Kennen Sie Ihr Energiesparpotential?

Rauchmelder kaufen

HDv sensys, Detectomat


Der Rauchwarnmelder HDv sensys ist ein geprüfter 10-Jahres Qualitätsmelder, der durch den VdS entsprechend DIN EN 14604 und VdS 3131 zertifiziert ist. Er ist damit einer der ersten Melder überhaupt, die das seit 2012 zusätzlich eingeführte, unabhängige Qualitätszeichen „Q“ tragen. Rauchmelder mit diesem Label sind im Hinblick auf die Lebensdauer geprüft, weisen weniger Fehlalarme auf, sind stabiler gegenüber Störgrößen und die Batterien mit einer Lebensdauer von mindestens 10 Jahren sind fest eingebaut. Die Erfahrung von 40 Jahren in der System- und Brandmeldetechnik hat JOB Detectomat genutzt, um den HDv sensys und HDv sensys II zu entwickeln. In diesen Produkten verbinden sich industrielle Sicherheit- und Qualitätsanforderungen mit den Bedürfnissen der Wohnungswirtschaft.

Leistungsmerkmale
  • Geprüfte Langlebigkeit                                 
  • Stabil gegenüber äußeren Einflüssen                
  • Aktivierbare Unterdrückungsfunktion von Betriebs- und Störmeldungen für 8 Stunden
  • Fest eingebaute Batterie mit mindestens 10 Jahren Lebensdauer
  • Besenstielfunktion
Nutzen
  • Sicherer Betrieb mit niedrigen Folgekosten
  • Reagiert sensitiv auf kleinste Brandgrößen ohne Fehlalarme zu produzieren
  • Keine unnötige Störung im Schlaf bei gleichzeitiger voller Funktionsbereitschaft
  • Keine halbleeren Batterien bei gerade gekauften Meldern, weniger Wartungsaufwand
  • Haube ist gleichzeitig Prüf- und Funktionstaste
Nicht vernetzbar – nur als Stand Alone Lösung

Unser Preis pro Stück:

  • 23,50 Euro
Montage je Stunde 57,72 Euro



Ei Electronics Ei650C-SSF

Der 650C-SSF ist im Vergleich zum EI650 zusätzlich mit der Option zur Funkvernetzung ausgestattet und kann mit dem Funkmodul Ei650M zu einem flexiblen Funknetzwerk ausgebaut werden.
http://www.eielectronics.de/index.html

Broschüre zu unserem Rauchmelder

Unser Preis pro Stück:

  • 33,50 Euro
Montage je Stunde 57,72 Euro



Funkvernetzter Rauchwarnmelder Ei Electronics Ei 650C-SSF

http://www.eielectronics.de/funksystem.html
Ei Electronics Warnmelder mit dem Buchstaben W oder C in der Typenbezeichnung können durch Einsetzen eines Funkmoduls miteinander vernetzt werden. In den Funkzubehörprodukten (z. B. Fernbedienung) ist das Funkmodul bereits integriert. Das Verbinden von Warnmeldern und Zubehör zu einem Funksystem erfolgt durch die sog. Hauscodierung. 
 
Repeater-Technologie
Ei Electronics setzt im Rahmen der Funkvernetzung die sog. Repeater-Technologie ein. Hierbei funktionieren die installierten Warnmelder automatisch als Verstärker. Das heißt, die Geräte können das Alarmsignal nicht nur empfangen, sondern geben es auch an die anderen Melder weiter. Das Ergebnis ist eine erhebliche Steigerung der Reichweite.  

Hauscodierung
Die Funkmodule von Ei Electronics besitzen einen Mikroprozessor. Eine spezielle Software macht es möglich, dass die Rauchwarnmelder über Millionen verschiedener Codierungsvarianten innerhalb des Hauses vernetzt werden und ein störungsfreier Parallelbetrieb in verschiedenen Wohneinheiten möglich ist.

Vernetzung in Mehrfamilienhäusern
Rauchwarnmelder sollten nur innerhalb einer einzigen Wohneinheit vernetzt werden. In Mehrfamilienhäuser ist es außerdem ratsam, Rauchwarnmelder-Netzwerke in Treppenhäusern, Wasch- oder Kellerräumen zu installieren. Keine Regel ohne Ausnahme: Für hilfsbedürftige Menschen kann eine Vernetzung über ihre Wohnung hinaus durchaus wünschenswert und sinnvoll sein.  

Verortung im Warnmeldernetzwerk
Beim Einsatz vernetzter Rauch- und Hitzewarnmelder ist es hilfreich, so schnell wie möglich feststellen zu können, woher die Gefahr kommt und ob es sich wirklich um einen Alarm oder nur um einen Falsch- oder Fehlalarm handelt. Daher sollte bei der Installation eines Wohngebäudes mindestens ein Verortungs- bzw. Lokalisierungstaster vorgesehen werden (wandmontiert oder mobil). Wenn dieser Taster betätigt wird, verstummen sämtliche vernetzten Rauchwarnmelder bis auf denjenigen, der den Alarm ausgelöst hat. So lässt sich schnell feststellen, wo der Brandherd liegt.

Unser Preis pro Stück:

  • 99,50 Euro
  • 109,00 Euro* inkl. Montage und fertiggestellter Vernetzung



Funktionsprüfung nach DIN 14676

Die DIN 14676 empfiehlt die Wartung von Rauchwarnmeldern nach Angaben des Herstellers, mindestens jedoch einmal im Jahr.
 
Visuelle Prüfung
Im Rahmen der Sichtprüfung wird hinterfragt, ob ein Rauchmelder überhaupt noch vorhanden bzw. ob er im richtigen Raum montiert ist (bei Raumnutzungsänderung). Außerdem wird überprüft, ob sich die Raumsituation dahin gehend verändert hat, dass entstehender Rauch aufgrund von Einbaumöbeln oder Raumteilern nicht mehr ungehindert zum Melder dringen kann.

Schließlich wird untersucht, ob die Raucheintrittsöffnungen am Gerät und speziell die zur Rauchkammer sauber und frei von Staub und Spinnweben sind. Falls erforderlich, kann der Rauchwarnmelder mit einem feuchten Tuch abgewischt oder mit einem Staubsauger auf niedriger Saugstufe gereinigt werden.
Sollte der Rauchwarnmelder beschädigt sein, muss er sofort ausgetauscht werden. Eine Reparatur kann nur durch den Hersteller erfolgen.  

Funktionsprüfung oder Warnsignale  
Die Funktion eines Rauchwarnmelders kann durch das Betätigen des Testknopfes geprüft werden. Die Taste muss so lange gedrückt werden, bis der Melder Alarm schlägt und die LED-Anzeige am Rauchwarnmelder rot blinkt.
Bei einem 230-Volt-Rauchwarnmelder mit Notstrombatterie sollte der Check jeweils unabhängig einmal mit Netzstromversorgung und einmal mit Batterie (bei ausgeschalteter Netzversorgung) durchgeführt werden. In beiden Fällen muss das Gerät Alarm auslösen und die LED-Anzeige das richtige Signal abgeben.  
Vernetzte Geräte müssen jeweils einzeln kontrolliert und anschließend auf die korrekte Weiterleitung des Alarms an alle angeschlossenen Rauch- und Hitzewarnmelder überprüft werden.

Preis auf Anfrage


Unser Bestellformular Rauchmelder für Sie!


*Preis gültig ab 5 Rauchmelder
An- und Abfahrtspauschale: 15,00 Euro
Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.